Seltenere Anomalie

Von Bonald Decker

Als Wiedereinstieg ins Blogger-Leben habe ich mir nachfolgenden Fall ausgesucht.

Eine nicht so häufig vorkommende Anomalie des Dens invaginatus (Typ II  nach Oehlers).

Diese klinische relevante Anomalie entsteht durch eine unterschiedlich ausgeprägte Invagination des Schmelzorgans während der Zahnentwicklung. Die Prävalenz wird in der Literatur mit 2–3% angegeben und betrifft, wie im vorliegenden Fall, zumeist obere seitliche Schneidezähne. Klinisch imponiert häufig eine ungewöhnliche Kronenform.


Mehr zu diesem Fallbericht finden Sie hier